WhatsApp Chat sichern | Wie Nachrichten speichern und Backup erstellen?

WhatsApp Chat sichern | Wie Nachrichten speichern und Backup erstellen?
WhatsApp Chat sichern | Wie Nachrichten speichern und Backup erstellen?

Dein WhatsApp ist mittlerweile voll mit vielen Chats und du möchtest nicht ständig in den verschiedenen Listen scrollen? Du willst aber auch nichts löschen, um einzelne Gespräche noch einmal nachlesen zu können? Hier findest du die Anleitung, wie du deine vorhandenen Chats speichern und für später sichern kannst.

Vor einiger Zeit war ich es leid, in WhatsApp so viele Gespräche in meiner Chat-Statistik angezeigt zu bekommen.

Erstens hatte ich den Eindruck, dass die App viel länger zum Laden brauchte und auch einzelnen Chats dauerten länger, je mehr ich davon online habe.

Zweitens wollte ich Whatsapp einfach wieder übersichtlich bekommen. Zum Beispiel wollte ich nur noch Chats mit Freunden angezeigt bekommen, mit denen ich oft schreibe.

WhatsApp Chat sichern | Wie Nachrichten speichern und Backup erstellen?
WhatsApp Chat sichern | Wie Nachrichten speichern und Backup erstellen?

Also löschte ich einige Verläufe. Schon kurz danach brauchte ich dummerweise eine Adresse einer eben gelöschten Unterhaltung. Das war der Auslöser, mir die Backup Funktion von WhatsApp mal genauer anzusehen.

WhatsApp speichert laut eigener Aussage keines deiner Gespräche auf seinen Servern. Angesichts der dauernden Datenschutzdiskussionen ist das fragwürdig.

Fakt ist aber, dass du selbst dafür Sorge tragen musst, deine Chatverläufe für dich zu sichern. WhatsApp wird dir keine gelöschten Nachrichten wieder herstellen, auch nicht auf Nachfrage.

Wie du die Backups deiner Nachrichten wieder zurück sichern kannst, beschreibe ich hier. Das ist eigentlich ganz einfach. Damit schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe: du schaffst Platz und Ordnung in deinen Chats, und dir gehen keine Informationen verloren.

Chat-Nachrichten speichern oder archivieren?

Seit einiger Zeit gibt es bei WhatsApp die Funktion: Chats archivieren.

Dahinter verbirgt sich jedoch keine Backup Funktion auf den WhatsApp Servern. Chats werden damit lediglich aus dem Chat-Fenster genommen, verschwinden also aus deinem direkten Sichtfeld.

Bei Android Sytemen funktioniert das, indem du lange auf einen Chat drückst und dann Konversation archivieren wählst. Beim iPhone kannst du einen Chat im Chat Fenster nach links wischen, wie auch beim Löschen, wählst dann aber Mehr und dann Archivieren.

In den Einstellungen kannst du auch die Funktion „Alle Chats archivieren“ anklicken. Die Chats werden nicht gelöscht und sind jederzeit wieder in das normale Chat-Fenster zurück zu holen.

Die Unterhaltungen werden automatisch wieder aktiviert, wenn du mit einem Kontakt aus den archivierten Chats erneut schreibst. Wenn du in deinen Kontakten oder dem Titel von einem Gruppengespräch suchst, werden dir auch diese archivierten Gespräche aufgelistet.

Das Ganze ist also mehr eine bequeme Funktion in einem Unterordner Ordnung zu schaffen und freie Sicht im aktiven Chat-Fenster zu haben. Doch wie kannst du jetzt deine Gespräche wirklich speichern?

Chats per E-Mail senden

WhatsApp Chats per E-Mail senden
WhatsApp Chats per E-Mail senden

Die einfachste Möglichkeit, einzelne Chats wirklich zu speichern ist, sie dir selbst als E-Mail zu schicken.

Beim iPhone funktioniert das mit einer Wischbewegung nach links. Im Menü wählst du „Mehr“ und dort die Option „Chat als E-Mail“ senden. Danach kannst du auswählen, ob du das Gespräch mit oder ohne Mediendateien, also Bilder, Videos, Orte etc. senden willst.

Dann gibst du nur noch den Empfänger ein, drückst auf Senden und schon hast du oder ein anderer Adressat die Unterhaltung als E-Mail im Postfach und kannst sie auf dem PC, Mac oder jedem anderen Gerät öffnen.

Bilder und Videos oder Sprachnachrichten kommen als gesonderter Anhang mit. Die so verschickte Textdatei enthält alle Daten, Uhrzeiten und auch Emoticons. Das alles kannst du mit jedem Textverarbeitungsprogramm bearbeiten.

Etwas umständlicher geht das auch, indem du in einem Chat ganz nach oben scrollst, auf Info drückst und darüber „Chat per E-Mail senden“ wählst.

Komplettes Backup erstellen

Möchtest du ein regelmäßiges Backup deiner gesamten WhatsApp Kommunikation erstellen, so gibt es auf den verschiedenen Betriebssystemen dafür unterschiedliche Wege.

Unter Android wird automatisch alle 24 Stunden ein Backup des gesamten Chatverlaufs erstellt.

Zusätzlich kannst du diese Funktion manuell aktivieren, unter
WhatsApp → Menütaste → Einstellungen → Chat Einstellungen → Backup Chat-Verlauf .

Das ist besonders dann nützlich, wenn du zum Beispiel dein Handy wechselst.

Die gespeicherten Chatverläufe findest du auf der Speicherkarte in folgendem Ordner:
WhatsApp/Databases → msgstore.db.crypt8

Von dort kannst du die Datei bequem wiederherstellen.

Whatsapp aus iCloud wiederherstellen

Das Apple-Betriebssystem iOS bietet dir die Möglichkeit, deine WhatsApp-Daten extern auf einem PC oder Mac zu speichern, indem du die iCloud als externen Datenspeicher nutzt.

Beachte hierbei, dass du dich in einem WLAN befindest, um Kosten zu sparen. Außerdem funktioniert das Backup über WLAN auch viel schneller. Wenn du Platz sparen willst, schließe zunächst die Videos von Backup aus.

Voraussetzung sind iOS 5.1 oder neuere Versionen, sowie ein iCloud-Konto mit ausreichend freiem Speicherplatz.

In den iPhone Einstellungen aktivierst du iCloud unter
Einstellungen → iCloud → Dokumente & Daten/bzw. iCloud Drive.

Ein Backup deiner WhatsApp Chats ist jederzeit manuell möglich, über den Menüpunkt: WhatsApp → Einstellungen → Chat Backup → Jetzt Backup erstellen.

Außerdem kannst unter „Automatisches Backup“ auch tägliche, wöchentliche oder monatliche Datensicherungen einstellen.

Hier findest du dein letztes Backup mit Datumsangabe, das du dann wiederherstellen kannst. Das ist praktisch, wenn du WhatsApp gelöscht und neu installiert hast, zum Beispiel für den Wechsel auf ein neues iPhone.

Die Anleitung auf dem Bildschirm führt dich nach erneuter Verifizierung deiner Telefonnummer Schritt für Schritt durch den Wiederherstellungsprozess.

Wie du siehst, ist es nicht schwer, die eigenen WhatsApp-Chatverläufe kurz- oder langfristig zu speichern. So ersparst du dir Nachfragen bei deinen Gesprächspartnern, wie es bei mir letztlich der Fall war. Trotzdem kannst du jederzeit in all deinen bisherigen WhatsApp-Gesprächen stöbern.

1 Trackback / Pingback

  1. Sperren und Deaktivieren des WhatsApp-Accounts - Digitalweek.de

Kommentare sind geschlossen.