What’s Up, Dad? Alle Darsteller der TV-Serie mit Michael, Janet, Claire, Junior und Kady als Familie Kyle

“What’s Up, Dad?“ ist eine US-amerikanische Comedy-Serie, die in den USA zuerst am 28. März 2001 ausgestrahlt wurde. Der amerikanische Originaltitel lautet „My Wife and Kids“ und lief auf dem US-Sender ABC.

Worum geht es?

Im Vordergrund von „Whats up, Dad?“ steht die afroamerikanische Familie Kyle.

Eltern der drei Kinder Michael Kyle Junior, Claire Kyle und Kady Kyle sind Michael Richard Kyle und Janet Marie Kyle.

Mit viel Witz und Charme zeigt die Serie die Höhen und Tiefen im Alltag der Familie. Michael Kyle hält im Gegensatz zum Rest seiner Familie viel von traditionellen Werten, was häufig zu Streitsituationen führt, die Michael jedoch mit Humor meistert.

Unterstützt wird der immer wiederkehrende Humor mit dem eingeblendeten Zuschauerlachen. Das Haus der Kyles ist die Kulisse der Sitcom.

Whats Up, Dad? – Das Original von ABC

What's Up, Dad? TV-Serie
Foto: Touchstone Television

In den Jahren von 2001 bis 2005 wurden insgesamt 5 Staffeln mit 124 Folgen produziert. Eine Folge hat eine Spiellänge von ca. 23 Minuten.

Nach fünf Staffeln wurde die Serie aufgrund sinkender Einschaltquoten eingestellt.

Die Idee zu der Serie hatten Don Reo und Damon Wayans. Die Musik wurde von Derryck Thornton und Dwayne Wayans komponiert.

Am 15. November 2003 eroberte die Familien-Sitcom erstmals das deutsche Fernsehen. Die Premiere übernahm der Sender ProSieben. Zielgruppe unter den Fernsehzuschauern sind 14 bis 49-Jährige.

Alle Staffeln in der Übersicht

Um mehr über die einzelnen Folgen zu erfahren, kannst du einfach auf deine Lieblingsstaffel klicken:

Darsteller der TV-Serie

Tisha Campbell-Martin, Damon Wayans, Foto: Touchstone Television
Tisha Campbell-Martin, Damon Wayans, Foto: Touchstone Television

Michael, verkörpert von Damon Wayans, ist der Protagonist der Serie und kann sich sowohl als Familienoberhaupt, als auch als Chef seiner eigenen Firma behaupten. Er wird oft über seine Glatze aufgezogen. Einer seiner Lieblingssätze ist das bekannte „Ähh… nein!“.

Der Hauptdarsteller und Komödiant Damon Wayans wurde am 4. September 1960 in New York geboren und setzte sich im Fernsehen mit der US-Show „Saturday Night Life“ durch.

Neben seiner Schauspieltätigkeit schrieb Wayans auch Drehbücher für zahlreiche Folgen von „What’s Up, Dad?“ und u.a. für die Serien „Rodney“ und „In Living Color“.

Im Jahr 2002 erhielt er für seine Rolle als Michael den People’s Choice Award. Oliver Mink spricht seine deutsche Synchronstimme.

Seine Ehefrau Janet, gespielt von Tisha Campbell-Martin, wird meistens mit „Jay“ angesprochen und kümmert sich gern um ihre Familie. Sie kann egoistisch, ehrgeizig und schlagfertig sein.

Die Schauspielerin ist unter anderem in der Serie „Der Prinz von Bel-Air“ und in dem 2011 gedrehten Film „Lemonade Mouth – Die Geschichte einer Band“ zu sehen. Ihre deutsche Synchronstimme verdankt Janet Claudia Urbschat-Mingues.

Das älteste Kind ist Michael Kyle Junior. Er wird „Junior“ genannt, ist nicht sehr intelligent und wird von George O. Gore II gespielt.

Der 1981 geborene Filmschauspieler und Filmregisseur ist auch in der Tanzfilm-Parodie „Dance Flick – Der allerletzte Tanzfilm“ von 2009 zu sehen.

Jazz Raycole (Staffel 1) und Jennifer Nicole Freeman (ab der 2. Staffel) spielen Claire Kyle, die ältere der beiden Töchter. Sie versucht häufig, zu ihren Gunsten ihre Mitmenschen zu manipulieren.

Ihre Verehrer werden meist vom übertrieben Beschützerinstinkt ihres Vaters verjagt. Ihre ausgeprägte Tollpatschigkeit lenkt oft von ihrer Schönheit ab, zum Beispiel wenn sie über die Treppenstufen stolpert.

Kady Kyle wird verkörpert von Parker McKenna Posey. Sie ist das jüngste Kind und überrascht durch ihre Naivität nicht selten ihre Familie. Kady schafft es immer wieder, während sich ihre Eltern küssen, plötzlich aufzutauchen.

Familie Kyle
Foto: Touchstone Television

Zwei entscheidende Nebenrollen

Dr. Franklin Aloysius Mumford, gespielt von Noah Gray-Cabey, ist Kadys Verehrer und ein hochbegabtes Multitalent.

Im Alter von sechs Jahren machte er seinen Abschluss an der Harvard University und gibt dort nun selbst Vorlesungen. Ähnlichkeiten mit Dougie Howser wären natürlich rein zufällig.

Bobby Shaw, dargestellt von Katt Williams, ist nicht nur Michaels ehemaliger Klassenkamerad, sondern auch sein Konkurrent und zudem Jays erster Freund.

Einschaltquote bei Kabeleins

Die Serie startete am 11. Mai 2009 bei Kabeleins mit 0,33 Millionen Zuschauern und 3,9 Prozent beim Gesamtpublikum, womit die Premiere deutlich über den Durchschnittswerten des Senders lag.

Schon einen Tag später stieg die Einschaltquote auf 10,5 Prozent an. Zwischen dem 11. Mai und 07. Oktober 2009 erreichten die ausgestrahlten Folgen im Durchschnitt 0,44 Millionen Zuschauer und 5,3 Prozent beim Gesamtpublikum.

Fernseh-Preise

Die Fernsehserie „Whats up, Dad?“ hat viele Preise gewonnen, darunter zweimal den Teen Choice Award:

  • 2001 Teen Choice Award für >Beste TV-Comedyserie<
  • 2002 People’s Choice Award für Damon Wayans
  • 2004 Teen Choice Award für >Beste Schauspielerin – Comedy für Jennifer Freeman<