Was heißt What’s Up auf Deutsch | Bedeutung

„What’s Up?“ ist eine englische Redewendung die so viel bedeutet wie „Hey, was geht“.

Der Ausdruck steht vermutlich in keinem richtigen Wörterbuch, weil „What’s Up“ eher umgangssprachlich verwendet wird. Dabei wird „What’s Up“ als Begrüßungsformel verwendet und ist besonders in den USA populär.

Deshalb kannst du den Ausdruck auch mit „Na, wie geht’s?“ übersetzen.

What's Up? kannst du mit Wie geht's ins Deutsche übersetzen
What’s Up? kannst du mit Wie geht’s ins Deutsche übersetzen

Im britischen Sprachgebrauch kann „What’s Up?“ auch eine besorgte Nachfrage deines Gesprächspartners bedeuten. Dann wäre die korrekte Übersetzung „Was ist los mit dir?“.

In den letzten Jahren verschwindet diese ursprüngliche Bedeutung jedoch immer mehr und „What’s Up?“ wird auch in Englandhäufiger in der us-amerikanische Bedeutung verwendet.

Was antwortest du?

Bei meiner ersten Reise in die USA wusste ich zunächst nicht, was ich auf Begrüßungsformeln wie „How are you?“ antworten sollte. Schließlich ist diese Frage nicht im Sinne gemeint, dass sich dein Gegenüber an der Supermarktkasse wirklich nach deinem Wohlbefinden erkundigen will.

„Wie geht es dir?“ ist als Begrüßung eher mit „Hallo“ zu übersetzen.

Dennoch ist es sehr unhöflich auf diese Begrüßung nicht mit der üblichen Gegenfrage zu reagieren. Falls dich also jemand mit „How are you?“ begrüßt, dann ist die richtige Antwort „Fine, how are you?“

Was heißt What's Up auf Deutsch | Bedeutung
Was heißt What’s Up auf Deutsch | Bedeutung

Gleiches gilt für „What’s Up?“. Darauf kannst du mit unterschiedlichen Floskeln antworten:

  • „Not much, what’s up with you?“
  • „Hey, long time no see. How’s it goin?“
  • „Same old same old. And you?“
  • „Hey, what’s up with you?“
  • „Not much, watching the game. And you?“
    Als Anspielung auf die Budweiser-Werbung. Schaue dir dazu das Video weiter unten an.

Falls du besonders cool rüberkommen willst, kannst du in manchen Regionen auch ein SnaFoo von dir geben. Das bedeutet so viel wie „situation normal, all f***ed up“. Aber ich würde zunächst darauf warten, ob du das in deiner Umgebung irgendwo hörst.

Ausgeschrieben würde „What’s Up?“ übrigens „what is up“ bedeuten. Der Apostroph markiert also das zusammengezogene „what is“ zu „what’s“.

Wie du siehst, hat „What’s Up?“ auf Deutsch mehrere Bedeutungen.

Auch der Name des mobilen Chatprogramms WhatsApp kannst du als Anspielung auf die englische Redewendung sehen. App und Up ähneln sich in der Schreibweise und Aussprache sehr.

Witzig ist auch, dass die Brauerei Anheuser Busch für die Marke Budweiser die Floskel in der Schreibweise Wazzup aufgegriffen hat. Daraus machten sie eine Reihe von sehr erfolgreichen Werbespots.

In den Jahren 1999 bis 2001 war diese Werbekampagne überaus erfolgreich. Im Jahr 2008 griff Budweiser das Wazzup-Thema erneut auf und spielte auf die wirtschaftliche Rezension in den USA an.